Eiche und B23

www.shz.de
vom 09. Mai 2015

Als „Multifunktionsgebäude so flexibel wie möglich und so bunt wie das Dorf“ – so stellen sich die Teilnehmer des zweiten Workshops rund um den historischen Ortskern die Zukunft des Gasthofs „Zur Eiche“ vor. Zwar waren zur Folgeveranstaltung mit zehn Gästen deutlich weniger gekommen als zum Auftakt Ende März. Dennoch zeigten sich die Organisatoren der Wählerinitiative WiR für Dänischenhagen mit der Resonanz und den Ergebnissen sehr zufrieden.

Artikel lesen

Die Wählergemeinschaft WiR für Dänischenhagen lädt Sie herzlich ein, mit uns am

 27.03.2015 ab 19:00 Uhr in der „Eiche“

über den

Erhalt des historischen Kerns unserer Gemeinde und mögliche Ziele und Lösungswege

zu diskutieren.

Warum?

Weiterlesen ...

shz Logo 0050px
20. Juni 2014

von Susanne Karkossa-Schwarz

Lag es an dem Abendspiel der Fußballweltmeisterschaft, England gegen Uruguay, dass die Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend nach nur einer Stunde bereits beendet war oder an den in den Ausschüssen gut vorbereiteten Beschlussempfehlungen? Um 19 Uhr eröffnete Bürgermeister Wolfgang Steffen (CDU) die Sitzung, um 20 Uhr schloss er sie. Dazwischen lagen zwölf Tagesordnungspunkte, denen die Kommunalpolitiker nahezu ohne Diskussion zustimmten.

Weiterlesen ...

shz Logo 0050px
26. Februar 2014

Dorfentwicklung mit oder ohne historischen Gasthof ? Planer präsentiert Varianten mit ihren Chancen und Risiken

Von Susanne Meise

Die Zeit läuft: Die Veränderungssperre, die die Gemeinde im Juli 2012 für den Bereich rund um den seit drei Jahren geschlossenen Gasthof Zur Eiche verhängt hat, darf nach jetzigem Stand nur noch einmal verlängert werden. Die Aufstellung eines Bebauungsplanes, der einen Rahmen für eine mögliche Entwicklung gibt, wird vorbereitet. Doch wie er aussehen soll, ist auch nach einem Bürgerworkshop und einer Fragebogenaktion noch völlig offen. Nun sind die Fraktionen gefordert.

Artikel lesen

shz Logo 0050px
01. Januar 2010

Dänischenhagen. In der Silvesternacht ist eine Scheune in Dänischenhagen komplett niedergebrannt. Nach Angaben des Kreisfeuerwehrverbandes war das Feuer von zwei jungen Leuten gegen 1.35 Uhr gemeldet worden. Fünf Wehren aus Dänischenhagen, Kaltenhof, Altenholz, Sprenge-Birkenmoor und Strande konnten trotz massiven Einsatzes die völlige Zerstörung der etwa zehn mal 20 Meter großen Scheune nicht verhindern. Aus dem brennenden Gebäude konnten allerdings drei Shetland-Ponys und drei Jersey-Rinder unversehrt gerettet werden.

Vernichtet wurden außerdem große Mengen an Heu und Stroh. Der Einsatz endete gegen 6.15 Uhr. Doch zeigte sich im Laufe des Vormittags, dass Brandnester wieder aufgeflackert waren, so dass ein erneuter Einsatz nötig wurde. Über die Brandursache und Schadenshöhe wurden zunächst keine Angaben genannt.


Gelesen bei: www.kn-online.de

shz Logo 0050px
22. November 2009

Bisheriges Betreiberpaar gibt auf

Dänischenhagen. Für den Landgasthof „Zur Eiche“ in Dänischenhagen wird ein neuer Pächter gesucht. Noch ein paar Wochen hat das Lokal auf Bestellung für Gesellschaften geöffnet. Ab Mitte Dezember bis voraussichtlich Mitte Januar jedoch, in der Gastronomie eigentlich eine quirlige Zeit, macht man Betriebsferien.

Die historische Immobilie von 1575 ist vor allem aufgrund ihres Saales und der Bühne für das Gemeindeleben eine zentrale Einrichtung.

Artikel lesen

shz Logo 0050px
01. Juli 2009

Großeinsatz der Feuerwehren - Zugewachsene Hydranten erschwerten Wasserbeschaffung

Dänischenhagen. Rund 60 Feuerwehrleute waren in der Nacht zum Dienstag in Dänischenhagen im Einsatz: Von 1.40 bis 6.30 Uhr dauerten die Lösch- und Evakuierungsarbeiten rund um die Motorradwerkstatt in der Mühlenstraße 1.

Die Polizei konnte gestern zu Schadenhöhe und Brandursache noch keine Angaben machen. Der Brandort sei beschlagnahmt, die Ermittlungen angelaufen, hieß es von Seiten der Pressestelle der Polizeidirektion Kiel.

Artikel lesen
Seite 2 von 2