Keine Grünpflege durch den MTV Dänischenhagen - es bleibt beim Bauhof!

Pressemitteilung WiR
vom 27. November 2019

Die Übernahme der Grünpflege auf der Günther-Seemann-Sportanlage in Dänischenhagen durch den MTV Dänischenhagen wurde mit großer Mehrheit durch den Zweckverband Bauhof Altenholz/Dänischenhagen abgelehnt. Diese Entscheidung beendet abrupt eine seit Jahren geführte Diskussion.

Ingolf Scheffler, Vorsitzender der WiR-Fraktion, kritisiert die unzureichende Vorbereitung durch Bürgermeister Horst Mattig. „Der Bürgermeister hat offensichtlich seit Jahren einen Vertragsentwurf vorgelegt und zur Grundlage der Beratungen gemacht, der in der Praxis überhaupt nicht umsetzbar ist. Wieso ist dieser Punkt nicht schon zu Beginn der Diskussion vor vier Jahren geklärt worden? Viel Streit um die Inhalte wäre vermieden worden, mal ganz abgesehen davon, dass in erheblichem Umfang Arbeitszeit der Verwaltung und bei den Ehrenamtlern sinnlos vergeudet worden ist.“

Bereits im Mai hatte die Gemeindevertretung eine erhebliche Reduzierung des möglichen MTV-Leistungsumfangs beschlossen und damals auch den Bürgermeister zur Klärung mit der Gemeinde Altenholz aufgefordert. „Unsere Fraktion hat auf Informationen zum Gesprächsstand mit unseren Nachbarn gedrängt, leider sind seitdem schon wieder 6 Monate verstrichen.“

Auch wenn die WiR-Fraktion mit dem Ergebnis inhaltlich sehr gut leben kann, müsse jetzt vieles neu besprochen werden. Aus Sicht der WiR-Fraktion kann nun statt eines Betreibervertrages ein Nutzungsvertrag geschlossen werden.

Die WiR-Fraktion steht in regelmäßigem Austausch mit dem MTV und hat bereits mehrfach Alternativen aufgezeigt, die jedoch wiederholt am Widerstand der CDU/SPD-Mehrheit scheiterten.