• Gemeindehaushalt

    Ideen und Themen für ein „Dänischenhagen 4.0“

    Die Finanzsituation der Gemeinde verbessern

    Die Finanzsituation der Gemeinde und damit Einnahmen und Ausgaben sind derzeit ausgewogen. Um dies zu erreichen wurden nahezu alle Einsparmöglichkeiten genutzt. Dabei wurden

    • viele freiwillige Leistungen gekürzt und
    • die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer stark erhöht.

    Die Haushaltslage lässt aber weiterhin wegen

    ...

    Weiterlesen

  • Haushalt unter Dach und Fach

    Kieler Nachrichten vom 02. Februar 2018

    über die Sondersitzung der Gemeindevertretung am 31. Januar 2018

    Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr und Hinterfragung des Fahrplanes für die Sanierung der Sportanlagen 


    Weiterlesen

  • Ohne Haushalt ins neue Jahr

    Kieler Nachrichten vom 06. Dezember 2017

    über die Sitzung der Gemeindevertetung 04. Dezember 2017

    Außerdem: CDU lehnt neues Feuerwehr-Fahrzeug ab, Kompromisse bei Spielplatzgestaltung, Stufenplan bei Sanierung Sportanlagen erforderlich


    Weiterlesen

  • Besonnen in die Zukunft investieren!

     

    Im Jahre 2013 hat die WiR mit Thomas Waldeck die Leitung des Wirtschafts-und Finanzausschusses übernommen und mit der Arbeit zur Haushaltsplanung – und gestaltung der Gemeinde Dänischenhagen begonnen. Mit einer nicht mehr rechtskonformen Ergebnisrücklage und einem negativen Ergebnis von 313.000,- € waren die Einstiegsparameter nicht einfach zu handhaben... 


    Weiterlesen

  • Gewerbesteuer bringt Dänischenhagen ins Plus

    Kieler Nachrichten vom 30. September 2017

    über die Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses am 28. September 2017

    Berichtet wird auch über geplante Investitionen in Laufbahn, Sportheim und ein neues Löschfahrzeug


    Weiterlesen

  • Sachstand Finanzplanung

    INTELLIGENTE ZUKUNFT in Dänischenhagen

    • Ausgewogene zukunftssichere Finanzplanung
    • Erhalt der gemeindeeigenen Versorgung in Kooperation mit dem Gewerbe

    Sachstand Finanzplanung:

    Eine vorrausschauende Finanz- und Ausgabenplanung der Gemeinde ist trotz WiR-Vorschlägen nicht etabliert worden.


    Weiterlesen

  • Sachstand Finanzplanung

    Eine vorrausschauende Finanz- und Ausgabenplanung der Gemeinde war bislang nicht möglich. 2008 übernahm die neue Gemeindevertretung einen konsolidierten Haushalt insbesondere auf Basis der Haushalts-Einnahmen von B15. Die Rücklagen und Fördergelder erlauben heute wichtige neue Projekten wie z.B. den Bau der Kinderkrippe.

    Dennoch mussten WIR erkennen, dass trotz aller Rücklagen in den letzten Jahren wichtige und notwendige Investitionen nicht rechtzeitig getätigt worden waren: Hierzu gehören z.B. das Kanalkataster und die Instandsetzung des maroden

    ...

    Weiterlesen